Vor dem Konzert am 18.06.2023, Foto: Kenny Wat
Vor dem Konzert am 18.06.2023, Foto: Kenny Wat
Vor dem Konzert am 18.06.2023, Foto: Kenny Wat

In unserem Sinfonieorchester musizieren ungefähr 70 Laien aus vier Generationen gemeinsam, getragen von gegenseitigem Respekt und Anerkennung. Unsere Freude an der Musik möchten wir durch Konzerte an unsere Zuhörer weitergeben. Wir erarbeiten dazu abwechslungsreiche Programme mit namhaften Solisten, die wir im Gewandhaus zu Leipzig aufführen.

Wir blicken auf eine mittlerweile 73-jährige Geschichte zurück: Gegründet im Jahre 1951 ist das Leipziger Lehrerorchester das traditionsreichste Liebhaberorchester Leipzigs. Seit Anfang an ist die Musikvermittlung ein Ziel und Schwerpunkt unseres Wirkens.

Am 23. Mai 1951 folgten 13 musikbegeisterte Lehrer der Einladung ihres Kollegen Karl Winkler zu einer gemeinsamen Probe. Daraus entstand das „Orchester der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung, Kreis Leipzig“. Heute erarbeiten die ambitionierten Laien pro Jahr zwei Konzertprogramme; seit 2014 finden die Konzerte im Großen Saal des Gewandhauses statt.

Das Repertoire umfasst neben bekannten Orchesterwerken der Klassik, Romantik und des 20. Jahrhunderts auch selten gespielte Stücke von weniger bekannten Komponisten. Als Solisten treten meist Mitglieder der in Leipzig ansässigen Berufsorchester sowie Studierende der Leipziger Musikhochschule „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ auf.

Organisiert als gemeinnütziger Verein spielt der Beruf der Mitglieder heute keine Rolle mehr. Berufstätige sämtlicher Richtungen, Studierende und Rentner sind in Leipzigs ältestem Amateurorchester gleichermaßen vertreten. Der Name Lehrerorchester wird aus Tradition beibehalten.

Neben der wöchentlichen Probenarbeit zeichnet sich unser Vereinsleben durch ein gemeinsames Probenwochenende im Frühjahr aus. Ein Ausflug an Himmelfahrt ins Leipziger Umland ist ebenso beliebter Brauch wie gemeinsame Weihnachts- und Saisonabschlussfeiern.

Sie möchten mitspielen?